TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur
zur Schmerzbehandlung
MENÜ ÖFFNEN

Herzlich willkommen bei der DGTriAS e.V.

Deutsche Gesellschaft für Triggerpunkt-Auflösung zur Schmerzbehandlung

Trigger 3 - Aufbaukurs obere Körperhälfte

TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur zur Schmerzbehandlung

Dozent: Dr. med. Wolfgang Kohls

In diesem Kurs werden Sie alle übrigen triggerpunktmedizinisch bedeutsamen Muskeln sowie die ganze Bandbreite der Triggerpunkt-Medizin im Bereich der oberen Körperhälfte mit verblüffenden Phänomenen und Symptomen kennen lernen.

Der Kurs Trigger 3 vermittelt Ihnen Kenntnisse, um Therapieerfolge u.a. bei folgenden Indikationen zu erzielen: Augen- und HNO-Erkrankungen; Schwindel; Tinnitus; oromandibuläres Dysfunktionssyndrom; Zahnschmerzen „ohne Befund“; schnellender Finger; Kribbelparästhesien und Dysästhesien; kardiale Palpitationen; postherpetische Neuralgie; ausgedehnte und komplexe Schmerzerkrankungen; Probleme in Sport, Traumatologie und Rehabilitation

Die Behandlung der Triggerpunkte wird Ihnen auch unter strategischen und topographischen Gesichtspunkten dargestellt. Für reproduzierbare Therapieerfolge erhalten Sie klare Behandlungsschemata. 

Ein weiteres Thema ist die Darstellung bewährter Konzepte für eine erfolgreiche strategische Werbung in der Praxis.

 

Seminarinhalte:

  • weitere Muskeln und neue Triggerpunkte der oberen Körperhälfte
  • Phänomene, Symptome und Erkrankungen in der Triggerpunkt-Medizin
  • komplexe Fallbeispiele und besondere Indikationen
  • unternehmerische Perspektiven durch strategische Werbung in der Praxis

 

Hinweise:

  • Voraussetzung für Trigger 3 ist Trigger 1
  • Nach Besuch der Triggerkurse 1 bis 4 erhalten Sie das Trigger-Diplom der Forschungsgruppe
  • Die Kurse der Forschungsgruppe richten sich an Ärzte und Therapeuten.

 

Buchung und weitere Infos:

 

Gisela Kraus

Telefon 08092 / 23211-0
Telefax 08092 / 23211-131
E-Mail gisela.kraus@facm.de

www.akupunktur.info

Wichtiger Hinweis: Die TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur ist eine neuartige Behandlung, die auf der Basis medizinisch anerkannter Methoden entwickelt wurde. Wie auch andere medizinische Therapieverfahren, wurde die TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur noch nicht nach den Regeln der Hochschulmedizin wissenschaftlich untersucht. Insbesondere gibt es bisher keine kontrollierten (randomisierten) Studien sowie übergreifende Auswertungen der Literatur (Metaanalysen). Ein Erfolg der TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden. Jedoch existieren neben einer umfangreichen Literatur (www.dgtrias.de / Literatur) zahlreiche beeindruckende Patientenberichte und Fallvorstellungen zu Erkrankungen, die mit der TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur erfolgreich behandelt wurden (www.dgtrias.de / Fälle). Bilder, Texte und Fälle dienen der allgemeinen Information über die TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur. Sie ersetzen im Einzelfall weder eine persönliche triggerpunkt-medizinische Beratung noch eine notwendig schulmedizinische Diagnostik und Therapie. Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Therapeuten.
Pfeil Toplink